CLOSE

Search form

linkedin twitter youtube

ÜBER UNS
CSR
 
Ein verantwortungsvolles und engagiertes Unternehmen

General Markets Food Iberica ist führend im Großhandel in Spanien. Eines unserer wichtigsten Ziele ist es jedoch, auch bei der Nachhaltigkeit führend zu sein

 

Seit 96 Jahren gehört die Bewahrung des Gleichgewichts zwischen Umweltschutz und sozialer Verantwortung sowie wirtschaftlichem Erfolg zu unserem Tagesgeschäft, sowohl bei der Zusammenarbeit mit sozialen Trägern als auch bei der Umsetzung unserer Strategie zur Verbesserung der Energieeffizienz.

Soziale
Verantwortung
 

General Markets Food Ibérica arbeitet aktiv mit verschiedenen gemeinnützigen Organisationen zusammen, um Qualität und soziale Stabilität sicherzustellen und dazu beizutragen, ein gesundes Leben und eine gesunde Ernährung zu fördern, Kinderarmut und soziale Exklusion zu bekämpfen.

Wir stiften regelmäßig über unsere 6 Plattformen zugunsten sozialer Träger. Wir stiften jährlich über 451.000 kg Nahrungsmittel

Wir stiften Nahrungsmittel und finanzielle Mittel an Caritas Girona.

Zusammenarbeit mit den sozialen Aktivitäten der Stiftung Fundación PortAventura bei den jedes Jahr durchgeführten Events und Tätigkeiten: Solidarisches Abendessen, der solidarische Wettlauf (#FunRun), Aktion Milchspende „Kein Kind ohne Milchbart“ und solidarisches Golfturnier.

Wir nehmen mit unseren GMcash-Betrieben an der „Großen Spendenaktion“ der Lebensmitteltafeln teil.

Kollaboration mit dem „Xuclis Festival“, einer Veranstaltung der „Casa dels Xuclis“. Es handelt sich hierbei um eine Aufnahmeeinrichtung für Familien mit krebskranken Kindern, die sich im Rahmen ihrer Behandlung in spezialisierten Krankenhäusern längerfristig nach Barcelona begeben müssen.

Kollaboration mit der Aktion „Kein Kind ohne Milchbart“ des sozialen Projekts des Kreditinstituts „La Caixa“ und der Lebensmitteltafel, in deren Rahmen Milchspenden für sozial benachteiligte Familien gesammelt werden.

Nachhaltigkeit
und Energieeinsparung
 

General Market Food Iberica entwickelt einen langfristigen strategischen Plan für die Energiewende, mit dem die von der EU für 2030 im Bereich nachhaltiger Entwicklung vorgegebenen Richtlinien erfüllt werden sollen.

 

Heute sind 100% der Energie, die unsere Cashs und Plattformen verbrauchen, erneuerbar und verfügen über ein Herkunftsgarantiezertifikat der nationalen Kommission für Märkte und Wettbewerb.

 

Um weitere Fortschritte im Energiebereich zu ermöglichen, haben wir eine Strategie zur Verbesserung der Energieeffizienz entwickelt, die auf 4 Pfeilern ruht:

Reduzierung des Stromverbrauchs um 3% durch Sensibilisierung und Einsatz eines Energiemanagementsystems, in dessen Rahmen Maßnahmen wie die Fortbildung der Angestellten ergriffen werden, die Ernennung eines Beauftragten für Energieeffizienz, die Erstellung von Berichten und ihr Follow-up sowie die Förderung und Honorierung der Einsparung von Energie in den Betrieben.

Erhöhung des Eigenkonsums in den Betrieben durch Installierung von Solarpanels. Hierzu wurde ein Plan für die Implementierung auf nationaler Ebene entwickelt.

 

Der Standort Vilamalla (Girona) hat als erster Photovoltaikmodule installiert, mit denen Solarenergie zur Deckung von 8% des Betriebsverbrauchs erzeugt werden kann.

Verbesserung der Effizienz der Installationen, wozu die derzeitige Beleuchtung der Logistikplattformen durch LED-Beleuchtung ersetzt wurde und der Verbrauch um 50% gesenkt wurde.  

 

Die Logistikplattform Torrejón de Ardoz verfügt zu 100% über LED-Beleuchtung. Hier wird deutlich, dass auf diese hocheffiziente und energiesparende Technologie gesetzt wird. 

 

Die GMcash-Betriebe verfügen zudem über ein LED-Beleuchtungssystem in 90% der Frischwarenmärkte. Die Verbesserungen im Bereich der Produktion, des Vertriebs und der Nutzung der industriellen Kühlung werden in den Kühlbereichen der Cash&Carry Betriebe eingesetzt und haben zu einer Reduzierung des Energieverbrauchs um bis zu 50% geführt.

Förderung eines umweltfreundlicheren und effizienteren Transports durch Installierung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge. 

Der Standort Vilamalla (Girona) verfügt bereits über zwei Ladestationen für elektrische Fahrzeuge.

GMchef

 

GM FOOD engagiert sich für das spanische Hotel- und Gaststättengewerbe. Aus diesem Grund haben wir 2016 den Tapas-Wettbewerb für Auszubildende der Hotel- und Restaurantfachschulen in ganz Spanien mit der Bezeichnung Gmchef geschaffen.

 

Ziel des Wettbewerbs ist es, die Ausbildung von Restaurationsfachkräften zur Förderung der Professionalität in der spanischen Branche zu unterstützen, so dass diese weiterhin ein weltweiter ein kulinarischer Referent bleibt.

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite:
www.gmchef.com